Einstiegsarten

German Trainee Programme

-- -- -- Die neuen Positionen für 2016 sind online! -- -- --

Viele Raumfahrtkarrieren beginnen mit drei Buchstaben: GTP

Sie begeistern sich für die Raumfahrt und möchten echte Pionierarbeit leisten? Mit dem „German Trainee Programme“, GTP, eröffnen wir Ihnen die Chance, bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA an aktuellen Raumfahrtprojekten mitzuarbeiten. Satellitenbetrieb, Robotik, bemannte und unbemannte Raumfahrt, Erdbeobachtung und Missionsanalyse sind nur einige der spannenden Arbeitsfelder, in denen unsere Trainees anspruchsvolle Aufgaben übernehmen.

Liftoff für den Nachwuchs in der Raumfahrt

Als Trainee bei der ESA sammeln Sie erste Berufserfahrung Planung, Test, Entwicklung und Forschung. Dabei sind Sie in bester Gesellschaft: Sie arbeiten in interdisziplinären Teams mit wissenschaftlichen und technischen Expertinnen und Experten aus den 22 ESA-Mitgliedstaaten, einige davon die weltbesten ihres Fachs.
Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches HS-Diplom- bzw. Masterstudium oder Promotion (Abschluss nicht älter als zwei Jahre)
  • fallweise auch für Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften
  • sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Französisch, sind gern gesehen
  • Begeisterung für die Arbeit in einem internationalen Umfeld.

Wir schreiben seit 2010 jedes Jahr 15 Stellen für das GTP aus. Für die Dauer Ihrer Tätigkeit von zwölf bis maximal 24 Monate erhalten Sie ein monatliches Stipendium vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und arbeiten an einem der ESA-Standorte in den Niederlanden, Italien, Frankreich, Deutschland oder Spanien. Das sind beste Voraussetzungen für Ihre erfolgreiche Karriere in der Raumfahrtbranche - Sie müssen nur noch entscheiden, wohin Ihre Mission Sie führen soll. So wie Anica Huck, die ihre Karriere als Trainee bei der ESA in Frascati als Geografin im Ground Segment startete und dort jetzt als ESA-Mitarbeiterin fortführt: „Das DLR-Stipendium hat mir viele Türen geöffnet. Während meiner Zeit bei der ESA konnte ich Einblicke in das Ground Segment, also in die Arbeit, die für Satellitenmissionen am Boden geleistet wird, sowie in den Bereich der internationalen Raumfahrtpolitik gewinnen. Der direkte Übergang von der Trainee-Stelle zur Festanstellung bei der ESA ermöglicht es mir, in einem kreativen Umfeld zu arbeiten.“

Raumfahrtbegeisterung in die Tat umsetzen: Ihre Bewerbung

Offene Trainee-Stellen mit technischer oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung, fallweise auch für Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften, veröffentlicht das DLR jährlich Mitte Juli/August für Tätigkeiten ab Februar/März des Folgejahres. Sie können sich für eine oder maximal zwei Stellen bewerben. Ihr universitärer Abschluss muss mit Aufnahme der Tätigkeit bei ESA – nicht zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung – vorliegen. Die Bewerbung in englischer Sprache, ausschließlich bestehend aus einem Anschreiben mit Erläuterung Ihrer Motivation und einem Lebenslauf entsprechend des Europasses, senden Sie an GTP@dlr.de. Bitte beachten Sie, dass wir nur Bewerbungen berücksichtigen können, die den Lebenslauf im Format Europass und die jeweilige Stellennummer enthalten. Lesen Sie hierzu bitte ebenfalls unsere weiteren Hinweise im Bereich Bewerberinformationen.

Der Auswahlprozess

Wenn Ihre Bewerbung uns überzeugt hat, laden wir Sie im November zu einem persönlichen, auf Englisch geführten Vorstellungsgespräch in das DLR mit DLR- und ESA-Fachleuten ein. Zudem wird die beteiligte ESA-Abteilung in die Entscheidung über Ihre Teilnahme am GTP einbezogen. Spätestens Mitte Dezember werden die Stipendiaten des GTP nominiert und erhalten ihren Stipendiatenvertrag im Rahmen eines feierliches Kick-off. Das „on the job“-Training bei der ESA beginnt in der Regel im Februar/März des Folgejahres.

Wenn es ernst wird: Konditionen

Vor dem Vertragsschluss mit dem DLR müssen Sie ergänzend zu den bisherigen Unterlagen den Nachweis Ihres universitären Abschlusses, ein Gesundheitsattest Ihres Hausarztes sowie Policen zur Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung vorlegen.

Für die Dauer Ihrer ein- bis zweijährigen Trainee-Tätigkeit bei der ESA erhalten Sie vom DLR ein monatliches Stipendium in Höhe von 2.390 Euro beziehungsweise 2.430 Euro, abhängig von Ihrem Einsatzort. Zusätzlich – und ebenso abhängig von Ihrem Einsatzort – unterstützen wir Sie zu Beginn Ihrer Traineezeit mit einem einmaligen Zuschuss für Ihre Umzugsaufwendungen, Ihre Anreise zur ESA und Ihre letzte Heimreise nach Ihrer Trainee-Zeit.

Als Trainee des GTP bei der ESA steht Ihnen über Ihre gesamte Traineezeit ein erfahrener ESA-Tutor zur Seite. Auch das DLR begleitet Sie und möchte erfahren, welche Aufgaben Sie bei der ESA ausführen. Zur Halbzeit und zum Abschluss des Trainee-Einsatzes bitten wir jeden Stipendiaten und ESA-Tutoren um einen schriftlichen Erfahrungsbericht.

Bewerberinformation

Kontakte

Dr. Olivia Drescher-Schwenzfeier
Wissenschaftliche Leitung Vorstandsbüro

Tel.: +49 30 67055-476

Nachricht senden

Larissa Seidlez
Strategie und internationale Beziehungen

Nachricht senden