Student Werkstoffwissenschaften, Kunststofftechnik, Chemie o.ä. (m/w): Härtungskinetik, Eigenspannungen und mechanische Kenngrößen nanopartikelverstärkter Faserverbundwerkstoffe

Ihre Mission:

Die Abteilung „Multifunktionswerkstoffe“ konzentriert sich auf die Entwicklung, Charakterisierung und Qualifizierung von Faserverbundwerkstoffen mit überlegenen Eigenschaften und neuen Funktionalitäten. Beispielsweise werden durch die Konditionierung von Harzen mit nanoskaligen Partikeln Brandeigenschaften, elektrische Leitfähigkeit und Prozessierbarkeit entscheidend verbessert. Die Abteilung betreibt Anlagen zur statischen und dynamischen Prüfung von Werkstoffen und Strukturen. In Verbindung mit einer umfangreich ausgestatteten Thermoanalyse sowie den Kompetenzen in der zerstörungsfreien Ultraschallprüfung können neue Werkstoffsysteme, vom Halbzeug bis zum Coupon und darüber hinaus bewertet werden.

Neben der Prepregtechnologie als Herstellungsverfahren für Faserverbundwerkstoffe hat der Wunsch nach kosteneffizienter Fertigung und reduzierten Prozesszeiten zu den gut etablierten Injektionsverfahren geführt. Die so hergestellten Werkstoffe erreichen nicht ganz das Eigenschaftsniveau der im Prepreg-Verfahren gefertigten Laminate. Deshalb soll untersucht werden, wie sich das Eigenschaftsprofil von mittels Injektionsverfahren hergestellten Faserverbundwerkstoffen durch Einbringung von nanoskaligen (1-100nm) Partikeln verbessern lässt. Steigerungen der Druckfestigkeiten von unidirektionalen Laminaten um bis zu 30 % wurden bereits nachgewiesen und werden auf die höhere Steifigkeit und Festigkeit des nanopartikelverstärkten Matrixharzes sowie deutlich reduzierte Eigenspannungen im Faserverbund über einen wesentlich geringeren chemischen Schwund und Wärmeausdehnungskoeffizienten des neuen Duromers, zurückgeführt. Mit diesen Eigenschaften entsteht eine neue Generation von Injektionsharzen, die sogar teilweise das Niveau der Prepregharze überschreitet und mit Prepreg Verbunden deutlich konkurrieren kann. Zudem besteht die Annahme, dass mittels der partikelmodifizierten Harze die Prozesszeiten deutlich reduziert werden können, was ein neues enorm kostensparendes Potential darstellt.

In dem beschriebenen Forschungsgebiet bestehen noch viele offene Fragen, die Sie im Rahmen Ihrer Studien-/Abschlussarbeit oder im Rahmen eines Praktikums bearbeiten können. In einem persönlichen Gespräch unterbreiten wir Ihnen gerne konkrete Vorschläge.

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

September / Oktober 2014

mind. 5 Monate

Vollzeit

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Wibke Exner

Tel.: +49 531 295-2332

Nachricht senden

Studien-/ Abschlussarbeiten

Einstiegsarten

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR!

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR! Copyright: Photo.com, Jupiterimages.

Praktikum

Einstiegsarten

Raus aus dem Hörsaal, rein in die großen Menschheits- und Zukunftsthemen – am besten noch vor dem Studienabschluss!

Raus aus dem Hörsaal - rein in die Praxis