Aktuelle Blog-Einträge
 
 

STS-134: Launch Day!

29. April 2011, 17.49
Der Tag beginnt für uns um 8.00 Uhr Eastern Daylight Time (EDT) in Cocoa Beach, Florida, mit einer Pressekonferenz bzw. einem Media Briefing zum Thema "Nutzung der Internationalen Raumstation ISS: Deutschlands Pläne und Projekte", zu der DLR und ESA geladen haben und in deren Rahmen der deutsche AMS-02-Projektleiter Stefan Schael von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen und DLR-Vorstandsvorsitzender Jan Wörner sich den Fragen der Journalisten stellen. Im Rahmen der Pressekonferenz fällt schon bald ein zentraler Satz von Stefan Schael: "Wenn AMS dort draußen keine Antimaterie findet, dann gibt es auch keine." Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Principal Investigator Samuel Ting, Stefan Schael und ihre vielen über den Erdball verteilten an AMS beteiligten Kollegen hoffen, mit dem heutigen Start des Alpha-Magnet-Spektrometers AMS die derzeit gültige Hypothese, dass nach dem Urknall ebensoviel Materie wie Antimaterie entstand, belegen zu können.
Marco Trovatello
Von
Marco Trovatello
 
 

Ein langer Abschied

29. April 2011, 13.58
Der kleine Space Shop auf dem Gelände des Kennedy Space Center scheint einen Eindruck der Zeit zu vermitteln, die den Menschen am Cape nach dem Ende der Shuttleflüge bevorsteht. Es gibt auf alles Discount. Auch wenn viele hier an der Spacecoast mit unsicheren Gefühlen auf die nächsten Monate, auch Jahre schauen, so ist dennoch der Wille ungebrochen, an diesem für die Raumfahrt historischen Ort weiter ins All zu starten. Auch die einen Tag vor dem Start der STS-134-Mission stattfindenden Pressekonferenzen blicken nach vorn, nicht nur auf die bevorstehende Mission.
Andreas Schütz
Von
Andreas Schütz
 
 

Formationen und Annäherungen in Vollendung

29. April 2011, 12.18
SSC (Swedish Space Corporation) hat eine bemerkenswerte autonome Annäherung zwischen Mango und Tango auf eine Distanz von weniger als 15 Meter erfolgreich abgeschlossen. Die dafür notwendigen Manöver wurden von der speziell entwickelten Software an Bord der Satelliten berechnet. Das Experiment dauerte acht Tage. Dabei führte SSC diverse Manöver durch, um verschiedene Szenarien von Formationen und Annäherungen zu verifizieren.
Benjamin Schlepp
Von
Benjamin Schlepp
 
 

STS-134 Launch -1: 1500 Journalisten und über eine halbe Million erwartete Besucher

28. April 2011, 19.38
Der Wecker klingelt um 4.45 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit (EDT), um 5.30 Uhr Frühstück, um 6.00 Uhr setzt sich die ESA-DLR Media Delegation, die aus einem guten Dutzend Journalisten und einigen "Public Affairs Officers" (so die NASA-Terminologie) besteht, in Bewegung. Es geht zwecks weitergehender Akkreditierung durch zwei so genannte Badging-Stationen, bis wir schließlich um 8.40 Uhr an der Press site des NASA Kennedy Space Center (KSC) ankommen.
Marco Trovatello
Von
Marco Trovatello
 
 

Ist der Mond unveränderlich?

28. April 2011, 11.20
Seit der Erfindung des Fernrohrs sind die Menschen fasziniert von der Beobachtung der Mondoberfläche. Die sich ständig ändernde Beleuchtung durch die Sonne gibt Kratern, Bergen, Tälern und Ebenen ein immer wieder anderes Aussehen. Und doch haben wir beim Anblick dieser atmosphärelosen Welt den Eindruck, dass der Mond selbst sich im Laufe eines Menschenlebens nicht verändert. Aber ist das wirklich so?
Rolf Hempel
Von
Rolf Hempel
 
 

Die PRISMA-Experimente am GSOC

21. April 2011, 14.10
Die Partner und ihre Experimente - in englischer Sprache.....bitte hier entlang.
Jörn Spurmann
Von
Jörn Spurmann
 
 

"Das ist ziemlich ausgefuchst!" - Raumzeit 13 über die Atmosphäre und die Aschewolke 2010

21. April 2011, 11.49
Unsere Erde ist von einer verhältnismäßig dünnen Schicht von Gasen umgeben, die das Leben auf der Erde überhaupt erst ermöglicht, indem sie Temperatur und Klima schafft und Schutz vor Strahlung bietet. Die Struktur der Atmosphäre hat aber auch große Auswirkungen auf die Kommunikation in der Raumfahrt und ihre Verschmutzung durch natürliche und menschengemachte Partikel ist eine Herausforderung sowohl für die Umwelt als auch für die Luftfahrt.
Henning Krause
Von
Henning Krause
 
 

STS-134: Ready to blog

20. April 2011, 13.00
Bisher nur in Englisch - deutsche Version in Kürze.

Since yesterday's Flight Readiness Review (FRR) confirmed a "Go" for Endeavour's Launch on 29 April it's now certain that we (me, that is) will continue blogging here starting next Thursday, 28 April, where there will be first photo opportunities at Kennedy Space Center. Unfortunately Thilo Kranz, my dear DLR colleague, fellow blogger and excellent shuttle photographer, will not be there this time.
Marco Trovatello
Von
Marco Trovatello
 
 

Vielfalt

11. April 2011, 15.34
In den letzten Wochen wurde ich - neben meiner Arbeit als Vorstandsvorsitzender und den damit notwendigen Abstimmungs- und Planungsvorgängen - durch verschiedene "externe" Aktionen gefordert. Vom Vorstandsvorsitzenden des DLR erwartet man in den unterschiedlichsten Kreisen Aussagen, Positionen und Meinungen. Die Herausforderung für mich besteht nun darin, nicht der Versuchung zu erliegen, meine Äußerungen dem jeweiligen Publikum mit Blick auf größtmögliche Akzeptanz anzupassen, sondern konsequent und kohärent die Position des DLR und auch meine eigene Position zu vertreten. Die Bandbreite der letzten Wochen reichte von Fachgremien über Ehemaligentreffen bis zu einer Kirchenpredigt.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Raumzeit 12: Sigmund Jähn - Der erste Deutsche im All

08. April 2011, 10.52
Vor fünzig Jahren, am 12. April 1961, passierte Juri Alexejewitsch Gagarin an Bord der Wostok 1 als erster Mensch die 100-Kilometer-Marke, ab der man vom Weltraum spricht. Damit war faktisch die moderne bemannte Raumfahrt geboren. Russland führte somit technologisch die Entwicklung an und unterstrich diese Führungsrolle durch den Aufbau von Raumstationen, die fortan als Basis von Langzeitmissionen russischer Kosmonauten dienten. 17 Jahre später wurde ein Deutscher Teil einer dieser Missionen: Der Wissenschaftler und Militärpilot Sigmund Jähn aus Morgenröthe-Rautenkranz in Sachsen.
Henning Krause
Von
Henning Krause
 
 

Der Traum vom Fliegen

08. April 2011, 10.10
Drehen sich die DLR-Veröffentlichungen zum Thema Luftfahrt meist um technisch-wissenschaftliche Aspekte, so soll dieses Mal auf eine höchst bemerkenswerte Ausstellung im Berliner "Haus der Kulturen der Welt" hingewiesen werden, welche (nur noch bis zum 8. Mai) einige scheinbar völlig neue Denkansätze zur Welt des Fliegens beleuchtet. Unter dem Titel "Der Traum vom Fliegen" lernt der Besucher Vogelmenschen, Schamanen, Flugpioniere, Kultgegenstände und Werkzeuge kennen, die die Kulturgeschichte und Technik des Fliegens aus vielfältigen und sehr eigenen Blickwinkeln beleuchten.
Hans-Leo Richter
Von
Hans-Leo Richter
 
 

PRISMA: Satellitenpaar Mango und Tango im Missionsbetrieb

05. April 2011, 14.30
Es war schon ein besonderer Moment, als das Deutsche Raumfahrtkontrollzentrum GSOC am 14. März 2011 den Missionsbetrieb von PRISMA übernehmen konnte. Obwohl für mich auch nach 20 Dienstjahren jeder Start einer Mission etwas Besonderes ist, so stellte diese Übernahme des Betriebs einer bereits laufenden Mission etwas Neues dar. PRISMA ist bisher in vielerlei Hinsicht ganz anders. Ziel dieser Mission mit den Satelliten Tango und Mango ist die Demonstration von verschiedenen Formationsflug- und Rendezvous-Szenarien mit Abständen bis auf wenige Meter.
Ralf Faller
Von
Ralf Faller