Forschungs- und Arbeitsgebiete des Instituts



Numerische Simulation der Verwirblungen nach einem startenden Flugzeug
Das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik ist ein führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten Flugzeug-Aerodynamik, Flugzeug-Aeroakustik und Raumfahrt-Aerothermodynamik. Es ist an zwei Standorten - Braunschweig und Göttingen - beheimatet und unterhält in Köln eine Abteilung. 240 Mitarbeiter, davon 170 Wissenschaftler, befassen sich mit theoretisch-numerischen und experimentellen Untersuchungen an Luft- und Raumfahrzeugen, wobei die Experimente sowohl in Windkanälen wie auch in Flugversuchen durchgeführt werden.

  • Software Entwicklung
    • CFD/CAA Verfahren (Physikalische Modelle, Strömungslöser, Netzgenerierung)
    • Aerodynamischer Entwurf und Optimierungstechniken (Stochastische und Deterministische Verfahren, Adjungierte)
    • Interdisziplinäre Integration (Strukturmechanik, Flugmechanik)
    • Flugzeugentwurf / MDO
    • Verifikation und Validierung
    • Software Support

  • Flugzeug Aerodynamik
    • Numerische und experimentelle Analyse, Entwurf und Optimierung
    • Hochauftriebssysteme, Triebwerksintegration
    • Wake-Vortex-Interaktion
    • Strömungs-Struktur-Kopplung

  • Flugzeug Entwurf und Bewertung
    • Bewertung von Technologien und des gesamten Flugzeugs
    • Das Spektrum der verwendeten Werkzeuge reicht dabei von einfachen Handbuchmethoden bis hin zu höchst innovativen Verfahren.

  • Experimentelle Verfahren
    • Windkanaluntersuchungen (Aerodynamische Derivate, Hochauftriebskonfigurationen, Fluggastzellen-/Triebwerksintegration, Konfigurationen für geringe Luftwiderstände)
    • Flugzeugmodelle
    • Entwicklung und Anwendung von Messmethoden und -systemen (Transitionsdetektion mit Infrarotsensoren)
    • Flugversuche
    • Systemkompetenz für Laminar-Flugtechologie

  • Militärflugzeuge
    • Bewertung und Entwurf von verschiedenen Konfigurationen (Transportflugzeuge, Stealth-Technologie, UAV)
    • Simulation komplexer Manöver

  • Hubschrauberaerodynamik
    • Numerische und experimentelle Untersuchung von Strömungsphänomenen
    • Strömungs-Struktur-Kopplung

  • Hochgeschwindigkeitskonfigurationen
    • Entwurf, Analyse und Optimierung von Überschallflugzeugen
    • Hyperschall-Flugkörper (Missiles)

  • Raumfahrzeuge
    • Aerodynamische und aerothermodynamische Analyse von Raumfahrzeugen
    • Strömungs-Struktur-Kopplung
    • Analyse von Satellitensteurungstriebwerken

  • Aeroakustik
    • Lärmmessung
    • Lärvorhersage (Fluggastzelle, Propeller, Hubschrauber)
    • Aeroakustischer Entwurf
    • Entwicklung von Methoden und Verfahren zur Lärmreduzierung
    • Vorhersage und Berechnung von verkehrsbedingten Lärmimmissionen

  • Technische Strömungen
    • Automobilaerodynamik
    • Analyse von Flugzeugfahrwerken
    • Analyse und Entwurf von Lüftern für die Automobilindustrie
    • Analyse der Strömungsphänomene bei zwei an einander vorbeifahrenden ICE-Zügen
    • Entwurf von Windrädern für Windkraftwerke
    • Flugzeugkabinenströmungen

  • Strömungsmesstechnik
    • Feldmessmethoden (PIV, LDA, BOOT, Rayleigh)
    • Oberflächenmessmethoden (PSP, TSP, Moire)
    • Techniken zur Visualisierung von Strömungen (Surface Oil Flow, Smoke Wire Flow, Hotfilm, Hotwire, Laser Light Sheet, Liquid Crystal Techniques, Hydrogen Bubble Flow, BOS, BOSS)

  • Akustische Messtechnik
    • Akustische Flugversuchstechniken (z.B. für Hubschrauberrotorblätter)
    • Bodenmikrophonfelder
    • Akustische Spiegel
    • Akustische Windkanäle (AWB)

  • Hardware / Technik
    • Windkanalmodelle
    • Verschiedenste Messsensoren (Free Flight Tow Sensors, Wake Rakes, Hot Film, Hot Wire Anemometry, Steady/unsteady pressure measurements)
    • Messtechnik (Computer, Datenrekorder, Infrarotkameras, Hochgeschwindigkeits Schlieren Kamera, PIV Systeme, Akustische Spiegel, Mikrophonfelder, Derivative Balance)
    • Wind- und Wasserkanäle: HEG, 1MG, TUG, WSG


URL dieses Artikels
http://dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-130/1088_read-1595/